19:11 Auswärtssieg gegen Kirrlach (01.12.17)

Schon der Auftakt war perfekt, denn nach dem kampflosen Sieg von Bodo Ebelle feierte Ümit Kahyaouglu einen Schultersieg und Philipp Keidel gewann durch technische Überlegenheit. Diese 12:0 Führung war ein gutes Polster für den späteren Sieg mit dem der KSV Ketsch den sechsten Tabellenplatz festigte. Tim Geier ging gegen Markus Tomasovic mit 6:0 in Führung, konnte dieser aber nicht halten und unterlag nach abwechslungsreichem Kampf mit 9:11 Punkten. Dann kam Kirrlach zu zwei technischen Punkterfolgen durch Jonas Sitzler gegen Nachwuchsmann Kevin Lindemann und dem früher selbst für Ketsch erfolgreichen Ion Cernean,  Knapp ging es zwischen Marco List und Kirrlachs Pierre Heuser zu, wo List einen 0:2 Rückstand nur noch auf 1:2 verkürzten konnte. Kirrlach war auf 10:12 herangekommen, doch Trainer Christoph Ries gab sich gegen Johannes-Axel Stadler beim sicheren 9:0 Erfolg keine Blößen. In einem knappen Duell konnte Kai Schuler gegen den einst auch beim KSV Ketsch aktiven Sebastian Stadler eine 2:4 Niederlage nicht verhindern, doch damit war beim 11:15 der Ketscher Sieg fast gesichert. Und den machte Bartosz Dobicki mit seinem Schultersieg über Vincent  Heuser perfekt.

KSV Kirrlach : KSV Ketsch  11 : 19

57G: Bodo Ebelle 0:4 (kampflos), 130F: Bayram Erdogan - Ümit Kahyaoglu 0:4 (SS), 61F: Lukas Sitzler - Philipp Keidel 0:4 (0:16), 98G: Markus Tomasovic - Tim Geier 1:0 (11:9), 66G: Jonas Sitzler - Kevin Lindemann 4:0 (16:0), 86F: Ion Cernean - Thilo Dicker 4:0 (16:0),71F: Pierre Heuser - Marco List 1:0 (2:1), 80G: Johannes Axel Stadler - Christoph Ries 0:3 (0:9), 75G: Sebastian Stadler - Kai Schuler 1:0 (4:2), 75F: Vincent Heuser - Bartosz Dobicki 0:4 (SS).