20:13 Erfolg gegen Zielgelhausen (04.11.17)

 

Aus taktischen Gründen wurde Dirk Schuler mit Übergewicht aufgestellt, Ziegelhausen kassierte wohl vier Punkte, doch auch der KSV kam in den Genuss eines „Vierer“ als Bodo Ebelle kampflos blieb. Bis zur Pause (8:15) punktete der KSV durch Ümit Kahyaouglu, der den deutschen Junioren-Vizemeister Paul Schüle unerwartet klar mit 9:1 bezwang sowie dem Schultersieg von Marcin Olejniczak über Marco Liebgott. Stark auch die Vorstellung von Kai Schuler im griech.-römischen Stil beim Überlegenheitssieg über „Oldie“ Stanislaw Surdyka. Eine knappe Punktniederlage musste Thilo Dicker einstecken, während man die Schulterniederlage des jungen Moses Ruppert beim KSV einkalkuliert hatte. Doch in den Abschlusskämpfen machten KSV-Trainer Christoph Ries und Marco List mit zwei Punkterfolgen zum 20:13 für den KSV Ketsch alles klar.

 

Auch die Reserve des KSV Ketsch war in Ziegelhausen mit 34:20 erfolgreich, wobei Andreas Rohr und Joel von Loefen jeweils zweimal kampflos zu den Punkten kamen. Laurin von Loefen kam wie Noah Sturm zu zwei Schultersiegen, während der junge Bugra Bulut nach einem Punktsieg eine Schulterniederlage kassierte.