Doppelsieg für den KSV Ketsch

Gegen Ladenburg lag die Ketscher Staffel schon früh auf Siegeskurs, in den ersten Kämpfen musste sich lediglich Ersatzmann Andre Wagner geschlagen geben, wo der KSV weiterhin auf Robert Baran verzichten musste. In den leichten Klassen dominierten Felix Losmann und Kai Schuler, die ihren Gegnern keine Chance ließen. Erneut bot Etienne Wyrich eine starke Leistung bei seinem 16:0 Überlegenheitssieg. Ladenburg konterte durch ihre Besten, Robin Laier musste sich trotz tapferer Gegenwehr mit 0:12 gegen Vasile Dobrea geschlagen geben. Der für Thilo Dicker aufgebotene Nachwuchsmann Marvin Reister war wie erwartet gegen Ladenburgs große Hoffnung Dzhambulat Gadzhiev chancenlos, die Gäste hatten plötzlich auf 12:11 verkürzt. Doch in den restlichen Kämpfen dominierten die Ketscher: So schlug Marius Walkowiak seinen polnischen Landsmann Stanislaw Surdyka nach Punkten, Hikmet Akyol kassierte kampflos vier Punkte, ehe Özkan Bas gegen den Rumänen Vladut-Gheorghe Balaban die Revanche für die Vorkampfniederlage gelang. Kevin Schellin beendete die starke Gesamtleistung der Ketscher Mannschaft mit einem technischen Punktsieg über Luciano Testas.   PW

RSL Sandhofen/Lampertheim : KSV Ketsch 11 : 14

57G: Antonino Lupo - Felix Losmann 0:4 (SS), 130F: Dariusz Filipczak - Andre Wagner 4:0 (17:2), 61F: Chanhee Park - Kai Schuler 3:0 (11:0), 98G: Andreas Osipov - Etienne Wyrich 0:4 (SS), 66G: Abdurahmann Temirhanov - Robin Laier 0:1 (3:3), 86F: Nils Lott - Thilo Dicker 0:1 (4:6), 66F: Michael Knittel - Mariusz Walkowiak 0:1 (4:6), 86G: Robert Karkusov - Hikmet Akyol 4:0 (SS), 75G: Marcel Knittel - Özkan Bas 0:2 (0:3), 75F: Sascha Knittel - Kevin Schellin 0:1 (1:2).

KSV Ketsch : ASV Ladenburg 24 : 11

57G: Felix Losmann - Shamil Gadzhiev 4:0 (20:4), 130F: Andre Wagner - Marcel Fröhlich 0:4 (SS), 61F: Kai Schuler - Kevin Gerlinski 4:0 (SS),98G: Etienne Wyrich - Viktor Hörner 4:0 (16:0), 66G: Robin Laier - Vasile Dobrea 0:3 (0:12), 86F: Marvin Reister - Dzhambulat Gadzhiev 0:4 (0:15), 66F: Mariusz Walkowiak - Stanislaw Surdyka 2:0 (4:0), 86G: Hikmet Akyol 4:0 (kampflos), 75G: Özkan Bas - Vladut-Gheorghe Balaban 2:0 (4:0), 75F: Kevin Schellin - Luciano Testas 4:0 (16:1)