14. Ketscher Fischerstechen

Im 1/4-Finale standen uns die "Kränz-Gänger" auf dem Wasser gegenüber. In der regulären Kampzeit schafften es weder die "Kränz-Gänger" noch wir einen Sieg zu erstechen. In der dreiminütigen Verlängerung mussten die Ersatzstecher ihr Können unter Beweis stellen. Christoph schaffte es einige satte Stiche zu landen jedoch zeigte sich der Ersatzstecher der "Kränz-Gänger" wenig beeindruckt. Durch einen Strafpunkt mehr auf dem Miesenkonto der Jury waren wir im Nachteil und mussten beim letzten aufeinanderfahren einen Nassen erzwingen. Christoph schaffte es wieder einen ordentlichen Stich zu landen jedoch blieb der Gegnerische Stecher unbeeindruckt auf seiner Wettkampffläche stehen. Mit letzter Kraft versuchte Christoph den Stecher der "Kränz-Gänger" zu Fall zu bringen und fiel schlussendlich selbst ins kühle Nass.

Somit war auch dieses Jahr im Viertelfinale Endstation.

Wir hatten trotz der Niederlage im Viertelfinale Grund stolz zu sein, da wir lediglich gegen den späteren Turniersieger, die "Kränz-Gänger", verloren haben.